CONGRESS PROGRAM 2019

Congress:
The language of the Congress Stage 1 (Main Stage) is English.
The languages of the Congress Stage 2 and Congress Stage 3 are German or English.
You will have access to the congress with the ticket category: Ticket Congress + Exhibition

Breakout Session: program of the Breakout Sessions coming soon

Day 1
2019-11-26
Congress Stage 1
Congress Stage 2
Congress Stage 3
Day 2
2019-11-27
Congress Stage 1
Congress Stage 2
Congress Stage 3
Congress Stage 1
Congress Stage 2
Congress Stage 3
Congress Stage 1
Congress Stage 2
Congress Stage 3
09:30
Introduction to the BIM World Congress
Introduction to the BIM World Congress image
Dr. Josef Kauer
President, BIM World MUNICH
Introduction to the BIM World Congress image
Christine Degenhart
President, Bayerische Architektenkammer
Introduction to the BIM World Congress image
Dr. Markus Hennecke
Vorstand, Bayerische Ingenieurkammer
09:45
Welcome Note
10:00
Infra BIM Open Workshop

presented by BuildingSmart Finland

Digitales Immobilienmanagement – BIM2FM

presented by CAFM Ring e.V.

BIM Certifications and Standards
10:30
Standards and Regulations within the BIM Market

(eg. ISO 19650, PAS 1192 BSI Kitemark™)

 

With the new BIM ISO standards being published this year, we have seen a clear international drive to understand the contents and principles of BIM standards within organisations. As a notyfied body BSI help organisations understand & implement standards and regulations. We want to share our expertise of BIM certifications and trainings for a better understanding for all BIM companies.

These questions will be answered:

• Why are BIM standards given and how does companies become aligned?

• What are the new BIM ISO Standards 19650 about? How does it work in an international context?

• What are the similarities and differences between BIM standards (ISO 19650, PAS 1192 etc.)?

• How can the BSI Kitemark™ certification improve the business?

• Which best practices are given?

Standards and Regulations within the BIM Market image
Garry Pattison
Certification Technical Expert for BIM & Digital Construction, BSI Group
10:30
Key Theme: The Digital Construction Site
Mark Sawyer
Director of Industry Strategy for Construction, TRIMBLE
10:30
Digitalisierung im Bauwesen – vom Zeichenbrett zum digitalen Zwilling: Innovationen & Entwicklungen der letzten 40 Jahre
Kurt Weber
Geschäftsführer, pit-cup
10:30
Begrüßung durch die Bayerische Architektenkammer
10:55
Digital Twin im Betrieb auf Datenbasis mit IoT Sensorik
Hendrik Panser
Manager Sales und Marketing, KeyLogic
Philipp Brendel
Projekt Manager, KeyLogic
11:00
Key Theme: How You Can Become a Data Conductor

We [the industry] are being asked for more data everyday and this data is coming from different sources. Today if we are honest with ourselves this is starting to get complicated and a mess can easily form, but this is a challenge we can all rise to meet. The UK Hackett Report calls for the Golden Thread, at BIMobject we call for the Single Source of Truth. Regardless of what we call it we are all looking for the same thing – that data is interoperable and it needs to be trusted. In this session Matthew will talk about how he sees the world in regards to information coming from manufacturers and the supply change, how different data and geometry is used at different stages in the BIM process and how the data could / should move. This data is a living organism and is part of the goal towards making the Digital Twin.

Key Theme: How You Can Become a Data Conductor image
Matthew Jackson-Skarenstedt
Global Technical Director Digital Building, BIMobject
11:00
Standards und IFC

buildingSMART Deutschland

11:00
Welcoming and Introduction to the BIM Town

Thomas Kirmayr, Director Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen

Director, Fraunhofer Allianz-Bau

Welcoming and Introduction to the BIM Town image
Thomas Kirmayr
Leiter, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen
Geschäftsführer, Fraunhofer-Allianz Bau
11:20
BIM Neubau mit neusten Technologien für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit für die späteren Betriebsphasen
Matthias Mosig
Head of Digital Transition, Real Estate Consulting & Advisory (RECA), TÜV SÜD Advimo
11:30
The Future of Making – Panel Discussion with Best-Practice Examples

Autodesk

TÜV Süd

Bosch

Startup Contillio

11:30
BIM und Normung (DIN Deutsches Institut für Normung)

DIN Deutsches Institut für Normung

11:30
Startup Pitches

Techpreneurs are presenting their innovative BIM and Smart Construction solutions!

Live-Evaluation for the Smart Building / Smart Construction Award powered by Innovation World Cup® Series

11:45
BIM im Betrieb – Zusammenspiel von FM-Dienstleistern und Corporate am Beispiel SIEMENS Campus Erlangen
Miguel Ebbers
Leitung Beratung Facility Management, M&P Braunschweig
12:00
Networking Break
12:00
BIM aus Sicht der Bauunternehmen

presented by HDB

12:00
Ausschreibungstexte plus

AUSSCHREIBEN.DE

Ausschreibungstexte plus image
Paula Peter
Head of Sales AUSSCHREIBEN.DE
12:10
Building Information Modeling: die Bedeutung von Daten und Interoperabilität
Building Information Modeling: die Bedeutung von Daten und Interoperabilität image
Henrik Sperling
Geschäftsführer, TOL
12:35
BIM-Interaktion von Softwaresystemen im Immobilienbetrieb
BIM-Interaktion von Softwaresystemen im Immobilienbetrieb image
Claus Biedermann
CEO, EBCsoft
Best Practices in Successfully Introducing Digital Planning Tools and Construction Technologies
13:00
Koordiniertes BIM-Design für die Infrastruktur
Koordiniertes BIM-Design für die Infrastruktur image
Roland Schneider
Sales Manager, Sierrasoft
13:00
BIM Implementation in Metro Projects: Best Practices and Lessons Learned
BIM Implementation in Metro Projects: Best Practices and Lessons Learned image
Joseph Kubin
Chairman of the Board, Prota Engineering
13:00
Pilotierung von BIM-Projekten: ein Praxis-Beispiel für die Umsetzung

Anhand eines bestehenden BIM-Projektes wird aufgezeigt, wie vom Auftraggeber über den ausführenden Planer bis hin zum Betreiber die Anforderungen an ein digitales Gebäudemodell real umgesetzt werden

Pilotierung von BIM-Projekten: ein Praxis-Beispiel für die Umsetzung image
Christian Knoth
Consultant AEC/BIM, N+P Informationssysteme
13:25
BIM im Portfolio aus Neubau und Bestand – Digitalisierung von Simple BIM bis As-Built
BIM im Portfolio aus Neubau und Bestand – Digitalisierung von Simple BIM bis As-Built image
Klaus Aengenvoort
CEO, eTASK
13:30
Finish National Hospital Property Management
13:30
Digitale Lösungen für das Handwerk
13:30
Softwaregestützte Koordination und Kollaboration in BIM Projekten

Wie kommunizieren und kollaborieren wir heute in unseren Projekten? Welche Kommunikationskanäle werden dabei genutzt? Bei einer Vielzahl an eingesetzten CAD Softwaretools stellt sich die Frage über die zu verwendenden Austauschformate. Diese und weitere Fragen greifen wir auf und zeigen Ihnen, wie wir mit der BIM Kollaborationsplattform Revizto Ihre Prozesse unterstützen, die Anzahl der Kommunikationskanäle drastisch reduzieren und in der Konsequenz Ihre BIM Projekte effizienter gestalten können.

 

Softwaregestützte Koordination und Kollaboration in BIM Projekten image
Rhys Lewis
Business Development Director, UKMEA & Europe, Revizto
Softwaregestützte Koordination und Kollaboration in BIM Projekten image
Sascha Kühner
Head of Sales, D/A/CH territory at revizto
Digital Twins for Buildings and Cities – BIM and GIS

Presented by LOC and RT GIS e.V.

Digital Twins for Buildings and Cities – BIM and GIS image
Kasimir Forth
Geschäftsführer, Leonhard Obermeyer Center, TU München
14:00
Digital Urban Twin based on Open Standards CityGML & IFC

Digital Urban Twin based on Open Standards CityGML & IFC image
Stefan Trometer
Director Business Development, virtualcitySYSTEMS
14:00
Wenn die Wirklichkeit den BIM-Prozess steuert – das Ende von Fehlern am Bau
Wenn die Wirklichkeit den BIM-Prozess steuert – das Ende von Fehlern am Bau image
Oliver Bürkler
Senior Product Manager, Construction BIM at FARO
14:00
Industrial Plant Construction

A collaboration between several trades involved
Peri – BASF – Promaintain

Jochen Köhler
Head of BIM Competence Center, PERI Group
14:15
Integration von BIM- und 3D-GIS-Daten

Obermeyer Planen + Beraten

14:30
BIM and GIS – Project examples from Europe
BIM and GIS – Project examples from Europe image
Dr. Andreas Carstens
BIM Business Development, Esri
14:30
Räumlich-semantische Straßenraummodelle für das Testen automatisierter Fahrsysteme
Räumlich-semantische Straßenraummodelle für das Testen automatisierter Fahrsysteme image
Benedikt Schwab
PhD Candidate, AUDI AG & TUM
14:30
Key Theme: How the Cloud Enables the Common Data Environment – New Potentials
Key Theme: How the Cloud Enables the Common Data Environment – New Potentials image
Frank Weiß
Senior Director New Products, BIM & Innovation, Oracle
14:45
Deep Space BIM
Deep Space BIM image
Iris Belle
Project Partner, Drees & Sommer
“BIM Legal”
15:00
Automatisierung im Datenmanagement – Eine Reise durch den BIM Workflow
Automatisierung im Datenmanagement – Eine Reise durch den BIM Workflow image
Anne-Kathrin Becker
Consultant at con terra
15:00
Planning and Managing Infrastructure Projects Through BIM and GIS Integration

Planning and Managing Infrastructure Projects Through BIM and GIS Integration image
Dr. Özgür Ertac
3D/BIM Product Specialist, Esri Deutschland
15:00
Key Theme: BIM is Collaboration

Nemetschek Group

15:00
Wer die Daten hat gewinnt das Spiel – Die Digitalisierung der TDD im Spiegel neuer regulatorischer Anforderungen

Nach der Finanzkrise 2008 haben sich bei der Immobilienfinanzierung die Anforderungen an die Qualität und Analyse von Informationen stark verändert. Banken müssen nun die Risiken ihrer Finanzierungen laufend einen Überblick haben. Das erscheint bei der Finanzierung eines Handys oder Autos noch relativ einfach, gewinnt bei großen Projektentwicklungen schnell exponentiell an Komplexität. Aber auch bei der Finanzierung von Bestandsgebäuden stellt das Banken und Investoren vor neue Herausforderungen, denn das gesamte Immobilienportfolio altert stetig und ist zudem noch nicht digitalisiert.

Somit stellt sich die Frage ob die Digitalisierung hier Antworten bieten kann. Welche Rolle kann ein BIM-Modell spielen? Welche neuen Ideen liefern Lösungsansätze und wie können diese aussehen?

 

Im Vortrag gibt Stefan Stenzel einen konkreten Überblick die aktuellen Methoden bei der Erstellung von Technical Due Diligence und stellt die neue Regulatorik vor. Er geht der Frage nach, wie eine moderne Datenerfassung und -analyse hier helfen kann und wie durch neue Regeln ein Innovationstreiber entstanden ist, der Banken und auch Immobilienbesitzern helfen kann.

Wer die Daten hat gewinnt das Spiel –  Die Digitalisierung der TDD im Spiegel neuer regulatorischer Anforderungen image
Stefan Stenzel
Manager Development Monitoring, Cushman & Wakefield
15:15
Digital Twin
Prof. Dr. Thomas H. Kolbe
15:30
Bayerns 3D Gebäudemodelle – Eine Basis für BIM

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

 

Der Vortrag zeigt die Möglichkeiten zur Unterstützung der am Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung erfassten 3D-Gebäudemodelle mit standardisierten Dachformen im sog. Level of Detail 2 (LoD2) und Bauerke für das Thema BIM. Die Erfassung, Fortführung und Texturierung der LoD2-Gebäudemodelle sowie Aktivitäten zum Qualitätsmanagement und der Standardisierungsbestrebungen einer deutschlandweiten Projektgruppe der AdV werden vorgestellt. Ferner werden Möglichkeiten zur Visualisierung von Gebäuden aus Punktwolken aufgezeigt und ein Verfahren zur Baufallerkundung präsentiert.

Bayerns 3D Gebäudemodelle – Eine Basis für BIM image
Dr. Robert Roschlaub
Leiter des Referats 84 (Digitales Geländemodell) und Stellvertretender Leiter der Abteilung 8 (Digitalisierung), Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
15:30
BREAK
15:30
Die Vergütung BIM-bezogener Planerleistungen

Mit Urteil vom 4. Juli 2019 hat der Europäische Gerichtshof die verbindlichen Mindest- und Höchstsätze der HOAI gekippt. Die bisherige Vergütungsregelung verstößt nach Auffassung des EuGH gegen die Europäische Dienstleistungsrichtlinie und die Niederlassungsfreiheit in den Mitgliedstaaten der EU.

 

Nach Ansicht des Gerichts lässt der Umstand, dass in Deutschland Planungsleistungen auch von Dienstleistern erbracht werden können, die eine entsprechende fachliche Eignung nicht nachgewiesen haben, mit Hinblick auf das mit den Mindestsätzen verfolgte Ziel der Erhaltung einer hohen Qualität der Planungsleistungen eine Inkohärenz in der deutschen HOAI-Regelung erkennen. Wenn – so der Gerichtshof – für die Vornahme der Leistungen, die diesen Mindestsätzen unterliegen, nicht selbst qualitätsbezogene Mindestgarantien gelten, können solche Mindestsätze zur Erreichung des Zieles einer hohen Qualität der Planungsleistungen nicht geeignet sein. Die Festlegung von Höchstsätzen wiederum könne im Hinblick auf dieses Ziel nicht als verhältnismäßig angesehen werden, da hierzu möglicherweise – wie die Europäische Kommission vorgeschlagen hatte – die Zurverfügungstellung von Preisorientierungen für die verschiedenen von der HOAI genannten Kategorien von Leistungen ausreiche.

 

Die Bundesregierung ist nunmehr gehalten, die HOAI unverzüglich (im Regelfall binnen eines Jahres) anzupassen und die Pflicht zur Beachtung verbindlicher Mindest- und Höchstsätze abzuschaffen. Parteien eines nach dem heutigen Urteil geschlossenen Planungsvertrages können sich nicht mehr auf die HOAI berufen, um eine Unter- oder Überschreitung des Honorarrahmens einzufordern.

 

Was bedeutet dies wiederum für die Vergütung BIM-bezogener Planerleistungen? Handelt es sich hierbei um Grundleistungen oder um Besondere Leistungen im Sinne der HOAI? Empfiehlt sich angesichts des EuGH-Urteils die Aufnahme neuer Leistungsbilder, um die zunehmende Digitalisierung des Planungswesens gebührend zu berücksichtigen?

 

Diese und weitere Fragen sollen in dem Vortrag behandelt und beantwortet werden.

Die Vergütung BIM-bezogener Planerleistungen image
Eduard Dischke
Rechtsanwalt, KNH Rechtsanwälte
15:50
BIM – GIS Integration – Anwendungen im Großprojekt 2. S-Bahn Stammstrecke München

präsentiert von DB Netz AG

Die Arbeitsmethode Building Information Modeling (BIM) soll im Infrastrukturbau bis zum Jahr 2020 laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eingeführt und etabliert werden. Ebenso hat sich die Deutsche Bahn AG mit dem Vorstandsbeschluss vom XXX ähnlich positioniert und den Wandel mit dem Ziel der digitalen Transformation beschlossen.

Dies schließt auch die Planung, Ausführung und Überführung in den Betrieb von Großprojekten mit ein. Im Rahmen von verschiedenen BIM Pilot- und Forschungsprojekten wurden bereits einige Erfahrungen in den letzten Jahren gesammelt. Diese bereits getesteten Anwendungen werden bereits jetzt zur Planung der 2. Stammstrecke München benutzt. Es zeigt sich das eine ganzheitliche Einführung der BIM-Methodik eine genaue Analyse von Prozessen und projektspezifische Definition von Anwendungsfällen beinhaltet.

Im Rahmen dieses Beitrags werden exemplarische Beispiele der BIM und GIS Anwendungen des Großprojektes 2. Stammstrecke München erläutert. Es werden die Schnittstellen zwischen Building Information Modeling und dem Nutzen eines Geoinformationssystemes von allen Seiten betrachtet. Einmal aus technischer Sicht, Aufbau und Abwicklung mit der richtigen IT- und Personenstruktur bzw. Rollenverteilung und einmal aus der praxisorientierten Anwendung mit der genauen Erläuterung der Umsetzung und Zielen die mit dem Einsatz einer solchen Kombinationslösung einhergeht. Welche Schwierigkeiten auftreten, welche Entscheidungen von Nöten waren und welchen Benefit diese Anwendung gebracht hat. Dies wird mit verschiedenen projektspezifischen Beispielen erläutert.

BIM – GIS Integration – Anwendungen im Großprojekt 2. S-Bahn Stammstrecke München image
Kilian Otto
Teilprojektleiter GIS Integration, DB Netz
Property Management 4.0
16:00
Expert Panel: Ecological and Economical Fittings of our Living Spaces
Expert Panel: Ecological and Economical Fittings of our Living Spaces image
Christian Scheck
Director / Head of Occupier Services Germany, Savills
Expert Panel: Ecological and Economical Fittings of our Living Spaces image
Christoph Gröner
CEO, CG Gruppe
16:00
BIM aus Betreiber- und Nutzersicht

präsentiert von RealFM e.V.

 

BIM Leitfaden mit Anwendungsfällen

 

Mit dem Leitfaden „BIM-Methodik aus Betreiber- und Nutzersicht“ des RealFM e.V. wurden Planen und Bauen erstmals aus Betreiber- und Nutzersicht betrachtet und beschrieben sowie Grundlagenwissen zur Methodik und zum Datenmanagement für FM und CREM zusammengestellt. Ein wesentlicher Bestandteil des Leitfadens ist eine Checkliste, wann welche Informationen (als Output) von Bauherren und FM zur Verfügung gestellt werden müssen und wann welche von Architekten, Planern und bauausführenden Firmen (als Input) zu liefern sind. Seit Herbst 2018 arbeitet der Arbeitskreis BIM an der Version 2, dass heißt an der Ergänzung weiterer Prozesse/Services sowie der Fortschreibung des Prozesses, des Themas Organisation und rechtlicher Fragestellungen für die Betriebsphase. Neben einer Vorstellung des Leitfadens wird im Vortrag über Erkenntnisse aus dem Feedback aus durchgeführten Workshops sowie der Anwendung in Projekten berichtet, die in die Überarbeitung einfließen

BIM aus Betreiber- und Nutzersicht image
Dirk Otto
Präsident RealFM e.V.
BIM aus Betreiber- und Nutzersicht image
Ulrich Pieper
Leiter Arbeitskreis BIM, RealFM e.V.
16:10
3D Mobile Mapping Technology Changing the World of BIM

Digitalisation – the development and deployment of digital technologies and processes – is key to transforming the construction industry and moving it into the 4th industrial revolution. New digital technologies in BIM, wireless sensing or 3D printing have begun transforming the way that infrastructure and real estate can be designed and managed. Sitting at the heart of BIM is digital technology which extends 2D drawings into 3D virtual information models, with project management and visualisation tools. More and more construction projects are incorporating systems of digital sensors, intelligent machines, mobile devices, and new software applications increasingly integrated with a central platform of BIM. Ease of use, speed, accuracy of positioning, versatility of deployment are playing the key roles in this quickly developing industry. All this is reflected in the SLAM technology used within the handheld 3D mobile mapping systems, THE technology of quick 3D data capturing of the future.

3D Mobile Mapping Technology Changing the World of BIM image
Thomas Blaha
Channel Sales Manager, GeoSLAM
16:30
BIM+GIS empowers Smart Cities
BIM+GIS empowers Smart Cities image
Will Zhao
General Manager of SuperMap International, SuperMap
16:40
Impulse presentation: Digitization in the Construction Industry – Strategies and Solutions Based on Microsoft Azure Intelligent Cloud

Digitization has already changed many industries in the last 10 years and, like any other further development, affects core areas of companies such as increasing employee efficiency, automating processes or developing new and new digital offerings.

Microsoft offers not only intelligent cloud services, but also a connected partner ecosystem for the Construction Industry. BIM data will be an essential part of innovation and global value creation in the design industry, requiring a secure, scalable, and connected platform based on Microsoft cloud technologies.

Volker Scherm
Technology Strategist, Microsoft
Lars Tinapp
Account Executive, Microsoft
16:40
Visualize, Analyze and Measure 3D Data

Hexagon

17:00
Connection of project management and BIM
Connection of project management and BIM image
Chris Ray
Senior Consultant Elecosoft, Asta Development
17:00
Praxisbericht BIM und CAMF-Bestandsmigration eines Großkrankenhauses

Der lange Weg zum digitalen Zwilling

Die Implementierung von zeitgemäßen BIM- und CAFM-Methoden in großen Betriebsszenarien stellt eine vielschichtige Herausforderung dar: Von den strategischen Grundsatzentscheidungen über alle Fragen der Migration aus den Bestandssystemen in neue Werkzeuglandschaften bis zur Neugestaltung sämtlicher Rollen und Prozesse und der zugehörigen Ausbildung reicht dabei das Spektrum. Der Vortrag beleuchtet Strategien und technische Methoden eines laufenden Implementierungsvorhabens für ein Großkrankenhaus.

 

Praxisbericht BIM und CAMF-Bestandsmigration eines Großkrankenhauses image
Lars Oberwinter
CEO, Plandata BIM Solutions
17:00
INNOVATION WORLD CUP®: Award Ceremony of the BIM / SMART CONSTRUCTION AWARD 2019

The world’s leading IoT competition will award live on stage the best BIM and Smart Construction Technologies!

More information: https://www.innovationworldcup.com/smart-building-smart-construction-iwc/

 

INNOVATION WORLD CUP®: Award Ceremony of the BIM / SMART CONSTRUCTION AWARD 2019 image
Christian Stammel
CEO, Wearable Technologies
17:30
Praxisvortrag: Effiziente Zusammenarbeit in Planung und Bau
Praxisvortrag: Effiziente Zusammenarbeit in Planung und Bau image
Paul Fedrau
Collaboration Specialist at Autodesk
Praxisvortrag: Effiziente Zusammenarbeit in Planung und Bau image
Stephanie Hörndler
Technical Specialist at Autodesk
17:30
End of Congress Day 1
09:45
Introduction and Welcome to the Congress Day 2
10:00
Welcome note: The Digital Architect of the Future
Transforming a Whole Industry: What We Need to Learn
BIM Visualization
10:30
Digitalisation of the EU Construction Industry

Digitalisation of the EU Construction Industry image
Ilektra Papadaki
Policy Officer, European Commission
10:30
Key Theme: BIM for Smart Infrastructure and Civil Engineering
Key Theme: BIM for Smart Infrastructure and Civil Engineering image
Lutz Bettels
Vice President, Regional Executive Europe, EMEA Owner/Operators, Bentley Systems
10:30
Games Technology in Asset Construction and Management

The value of digital twins, i.e. virtual models of real existing facilities or spaces, has now been recognized in many industrial sectors. In addition to simple visualization, the areas of application in facilities management and process optimization are constantly increasing. The lecture offers inspiring examples and ideas for the use of game technology in the construction and operation of buildings and facilities. A low-cost procedure that requires only an absolute minimum of data is used to create high quality, semantic data models.

Games Technology in Asset Construction and Management image
Dr. Ilka May
CEO, LocLab Consulting
11:00
BIM in der Befestigungstechnik

Dimensionen der modernen Halterungsplanung (3D, 4D. 5D, nD)

Optimierung bei der Trassierung, Modulare Halterungsplanung

Mengenermittlung, Kostentransparenz, Ausschreibung, Kalkulierbarkeit, Abrechnung

Lieferung nach Terminplan, Nutzen der Industriellen Vorfertigung

 

BIM in der Befestigungstechnik image
Stephan Wagner
Projekt Engineering Technische Gebäudeausrüstung, BIM Professional at Sikla
11:00
Key Theme: KISS – Keep it Simple, Stupid! The Real-World Path to Shared and Individual Success in Working with BIM Content

The BIM theory shows how construction players should work. However, building professionals already have difficulties in creating and maintaining BIM content. Hoping for a comprehensive industry standard is not going to be the quick fix solution since it does not reflect reality.

Here is your treat! The solution lies in sophisticated individual modelling, managing and sharing your BIM information with your partners in a clever way: map your internal BIM models with external BIM information from your partners. This is your first step towards an efficient use of BIM! Today it is possible to maintain individual BIM libraries and data models, but still exchange them with partners.

This is how BIM should be used today – finally you can have your cake and eat it, too!

Key Theme: KISS – Keep it Simple, Stupid! The Real-World Path to Shared and Individual Success in Working with BIM Content image
Gregor Müller
CEO, BIMsystems
11:00
BIM Visualisation: Building Trust Through Technology

The Building Information Modeling process involves much more than simply providing the right planning data at the right time. Establishing trust in project-stakeholder relationships is a critical factor for project success. We’ll dive into some of our best implemented BIM practices using virtual and augmented reality and explain how they help improve collaboration in BIM projects. What does true collaboration look like? How can we make new connections and promote transparency? Why is this important and what are the resulting benefits for project partners? Session attendees will gain valuable insights about the short-, medium- and long-term effects of building
trust through technology.

BIM Visualisation: Building Trust Through Technology image
Shahin Farahzadi
Regional Director, formitas
BIM Visualisation: Building Trust Through Technology image
Dirk Meinecke
Head of BIM, formitas
11:00
BIMization of Business Models in the Construction Industry

BIM is disrupting the historically grown roles in the construction industry. All stakeholders can use BIM to collaborate better, increase efficiency and cut costs, but the real winners will be those companies that use BIM to align/improve their current business models and create new ones. The presentation of Kai Schober will reflect on the changes, opportunities and threats BIM will have on the business models of the various players in the construction industry.

BIMization of Business Models in the Construction Industry image
Kai-Stefan Schober
Partner and Head of the Practice Group "Construction", Roland Berger
11:30
Key theme: Prefabrication and Modular Building

KATERRA

11:30
Intelligent Building Modelling and Interactive BIM Real-Time Visualization

This workshop captures the essence out of more than three decades of building modelling expertise. XEOMETRIC’s specialists demonstrate how the cutting-edge software ELITECAD Architecture blends intelligent, highly efficient 3D CAD planning technology – in line with Building Information Modeling (BIM) standards – with unique visualisation and interaction features.
Gear up for the quickest and most intuitive creation of a BIM model you have ever seen!
On top of that, experience the state-of-the-art interactive visualisation which is directly integrated in ELITECAD Architecture. No additional tools or software needed – simply switch into VR mode and continue editing your building model while enjoying a virtual walk through it. The flexible and user-friendly handling together with the vast and innovative functionality are key characteristics of ELITECAD.

Intelligent Building Modelling and Interactive BIM Real-Time Visualization image
Rene Subhieh
Head of Sales I Marketing I Reseller Relations, Xeometric
Intelligent Building Modelling and Interactive BIM Real-Time Visualization image
Michael Brandl
R&D Project Management | Virtual Reality (VR), Xeometric
11:30
BIM is Our Assurance of the Highest Quality

STUDIO IN-EX Architects & Engineers provides integrated architecture and engineering services for industrial, commercial and healthcare projects for clients in Europe, the Middle-East and Asia. Our 150 licensed professionals collaborate in an integrated BIM platform enabling the best quality design and most effective communication inside and outside our office. Our dedicated BIM Services team is responsible for the quality assurance of our internal processes, developing custom software solutions and offering BIM support for our partners.

We are the trusted partner of international firms operating in the CEE regions. We have been working with the world’s largest plastic construction toy manufacter, automotive companies and international logistics firms. We would like to introduce the success of our intergrated BIM design and services platform by introducting cases studies from the automotive, toys and logistics industries. We embrace innovation and the efficiencies that it brings to our business, so we are always exploring the latest technologies to provide a holistic BIM support from design to operation.

Marc Schlaghecke
Deputy-CEO, Studio IN-EX
11:30
BIM goes International!

International BIM organizations are presenting the latest digital projects within their countries

11:30
Die Verknüpfung von Datenquellen und 3D-Modellen – wie BIM-Werkzeuge den Datenfluss im Projekt- und Informationsmanagement optimieren
Die Verknüpfung von Datenquellen und 3D-Modellen – wie BIM-Werkzeuge den Datenfluss im Projekt- und Informationsmanagement optimieren image
Adrian Peritore
Leiter Consulting und Support BIM-Prozesse Hochbau, BRZ/BIB
Cloud-Based BIM Solutions and Tools

RIB

Bentley

Robotic Eyes

ICONICS

12:00
Networking Break
12:00
Digitaler Entwurfsraum
Digitaler Entwurfsraum image
Marco Mondello
Architect, BIM Coordinator, Autodesk
12:00
Auf die Plätze – fertig – BIM: Wie Sie einen Fehlstart bei Ihrer BIM-Implementierung vermeiden

Wer seine Arbeitsmethoden umstellt, ist mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Häufig wird BIM ausschließlich mit 3D-Modellierung und Modellen in Verbindung gebracht. Die tradierte 2DArbeitsweise, die in 75 % der Büros nach wie vor vorhanden ist, auf einen Schlag in 3D zu überführen ist anspruchsvoll und geht nicht in einem Schritt. Dabei ist zu beachten, dass BIM eine Methode und keine Software ist.

Außerdem ist die 3D-Modellierung nicht immer von Anfang an geeignet. Oft funktioniert ein digitales Aufmaß im Bestand viel schneller, um beispielsweise Varianten abzuklären.

Wenn dann zusätzlich die Kostenermittlung in dieser Methode mit Bauteilen umzusetzen ist – mit deren das Gebäudemodell bemustert wird – überfordert das sowohl die Zeichner als auch die Kalkulatoren.

Interessant ist, dass die Wirtschaftlichkeit dieses Ansatzes dabei nie in Frage gestellt wird. Aus der Praxis hören wir oft, dass zu Beginn des Prozesses – vor allem aus Sicht der ausführenden Firmen – ein 3D-Modell zur Kalkulation zeitlich nicht umsetzbar ist. Dieses Modell mit entsprechenden Bauteilen zu bemustern, erhöht die Komplexität und auch den zeitlichen Aufwand.

Im Vortrag werden Ansätze aufgezeigt, die den Anwender im Prozess mit unterschiedlichen Methoden unterstützen, die aber am Schluss die Lernkurve von 2D über 3D bis hin zur BIM-Methode führen.

Auf die Plätze – fertig – BIM: Wie Sie einen Fehlstart bei Ihrer BIM-Implementierung vermeiden image
Andreas Haffa
Head of Development, SOFTTECH
12:30
Augmented Reality als Enabler für Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten
Augmented Reality als Enabler für Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten image
Wolfgang Walcher
CEO, Robotic Eyes
12:30
The Use of Computer-Assisted Learning in BIM Design of CRE-Objects

Suvorov Sergey will explain the unique possibilities of combining the BIM design with the big data acquisition and evaluation techniques during his presentation. The purpose is the automation during the creation process of present-day CRE-objects”.

The Use of Computer-Assisted Learning in BIM Design of CRE-Objects image
Sergey Suvorov
Operations Director for the North-West Region, Spectrum Group
12:30
Moderne Bürgerbeteiligung bei Bauvorhaben durch Augmented Reality

Robotic Eyes

Moderne Bürgerbeteiligung bei Bauvorhaben durch Augmented Reality image
Wolfgang Walcher
CEO, Robotic Eyes
12:30
Connected BIM für die Verkehrswegeplanung
Connected BIM für die Verkehrswegeplanung image
Frederic Classon
Technical Sales Spesialist, Civil Infrastructure, Autodesk
Digitale Lösungen und Anwendungen für Städte und Kommunen
13:00
Cloudbasiertes Baukostenmanagement mit Open BIM
Lucas Oelmüller
Staab Architekten
13:00
Von hochauflösenden Satellitenbildern bis Sichtbarkeitsanalyse – GeoServices für Kommunen

Kommunen stehen vielfältigen Aufgaben gegenüber, bei denen die Fähigkeit die Gemeinde- und Nachbargebiete von oben umfassend und aktuell betrachten und vermessen zu können und dabei auch historische Veränderungen feststellen zu können, entscheidende Vorteile birgt. cloudeo hat mit seiner cloud-basierten Plattform ein geht über Ökosystem geschaffen, in dem man alles als Service beziehen kann, was man für die Digitalisierung von ortsbezogenen Informationen und Prozessen benötigt. Wie Geodaten auch von Laien effizient für eine Gemeinde genitzt werden können, wird anhand von zwei Produktbeispielen gezeigt: ShowMySite ist ein sehr einfach zu bedienender browserbasierter Webservice, der auf das weltgrösste Satelitenbild-Archiv des führenden Satellitenbetreibers DigitalGlobe online zugreift und es ermöglicht sehr einfach und komfortabel Bilder mit 30cm Auflösung aufzurufen und herunterzuladen. Der Service NEXTMap Analytics, kann beispielsweise dafür eingesetzt werden, um in einer Gemeinde ohne großen Aufwand die Sichtbarkeit einer Industrieanlage von verschieden Standpunkten aus feststellen zu können.

 

Von hochauflösenden Satellitenbildern bis Sichtbarkeitsanalyse – GeoServices für Kommunen image
Maria Hochleitner
Market Development Manager, cloudeo
13:00
Impulse Presentation: Climate Optimised Construction and Operation Through Digitalization

ETH Zürich

13:00
Best Practice Projekte des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen
Prozessmanagement 4.0
13:30
Last Planner Goes Digital

Stefan Gaa
Product Owner RefinemySite
13:30
Techpreneurs are presenting their innovative BIM, Smart Construction and Real Estate management solutions!

The App-based BIM Process and the Common Data Environment (CDE)

Show Case: BIM2FM 4.0

App-based Real Estate Management and the Common Data Environment (CDE)

13:30
Expert Panel: Tech Innovations as a Catalyst for Smart Buildings

A panel discussion

Expert Panel: Tech Innovations as a Catalyst for Smart Buildings image
Christophe Sykes
General Director, Construction Products Europe
BIM und Nachhaltiges Bauen

presented by DGNB e.V.

14:00
Integrale Planung: Interdisziplinär Bauen mit BIM

Hilti strives to be the preferred workflow-partner for the construction industry providing solutions on MEP supports, passive fire-protection and anchoring. Our competence as manufacturer is to integrate services, software and hardware. We have built evidence via many reference projects that early design collaboration with real implementation on-site is enabling capitalization on BIM and drives return on invest along the workflow. Eventually, we set-out to “Making BIM tangible” for our clients in the new BIM Experience Center in Rotterdam.

 

Integrale Planung: Interdisziplinär Bauen mit BIM image
Daniel Gmeiner
Leiter des BIM Competence Center, Hilti
14:00
BIM-BAM-BOOM für mehr Nachhaltigkeit? Eine kritische Bestandsaufnahme

Die digitale Transformation bietet für die verschiedenen Themen hinter dem Begriff „Nachhaltigkeit“ spannende Ansätze und vielversprechende Chancen. Aber wer kümmert sich um deren Realisierung und wo stehen wir auf dem Weg von Wunsch zur Wirklichkeit? Der Vortrag gibt hierzu einen Überblick und skizziert, welche nächsten Schritte und möglichen Tools hilfreich sein könnten. Denn digitale Entwicklungen tragen nicht per se zur Nachhaltigkeit bei – es braucht das richtige Wissen für eine zielführende Anwendung.

BIM-BAM-BOOM für mehr Nachhaltigkeit? Eine kritische Bestandsaufnahme image
Jürgen Utz
Leiter, DGNB Akademie
14:00
BIM in Perfektion
BIM in Perfektion image
Michael Miklautz
Business Development, EDV
14:20
Forschungsprojekt ONIB – Integration von Nachhaltigkeitsanforderungen in digitale Gebäudemodelle

Alexander Stirken vom Institut für Baumanagement und Digitales Bauen an der Leibniz Universität Hannover stellt Ihnen die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojektes ONIB vor. Neben der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in AIA und BAP, werden die Erkenntnisse aus einem Pilotprojekt zur Modellattribuierung mit Nachhaltigkeitsparametern vorgestellt. Ausgehend von den prozessualen Voraussetzungen werden die Möglichkeiten für die (teil-)automatisierte Nachweisführung am Modell diskutiert.

Forschungsprojekt ONIB – Integration von Nachhaltigkeitsanforderungen in digitale Gebäudemodelle image
Alexander Stirken
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz Universität Hannover
14:30
BIM im Ingenieurwesen

Best of BIM Kochkurs presented by Bayrische Ingenieurkammer-Bau

Die von der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau angebotenen BIM-Kochkurse 1 – 6, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis AK BIM Building Information Modeling entstanden sind, vermitteln in Beiträgen aus der Industrie die Umsetzung und Anwendung von BIM in der täglichen Praxis und orientieren sich an der buildingSMART/VDI Richtlinie 2552 Blatt 8.1 und garantieren damit die höchste Weiterbildungsqualität. Auf der BIM World werden drei der von den Teilnehmern am besten beurteilten Beiträge vorgestellt.

14:40
BIM-basierte Integrale Planung – ein Integrationsansatz für den Planungsbegleitenden Einsatz von LCA

Der frühzeitige Einsatz von Ökobilanzierungswerkzeugen und Nachhaltigkeitsbewertungen stellt eine wichtige Basis dar, um Planungsentscheidungen bereits auf konzeptioneller Ebene auf ihre Auswirkungen für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes beurteilen zu können. Das BMWi Verbundprojekt „BIM-basierte Integrale Planung“ mit den Partnern KIT, Fh IBP, DGNB und intep setzt genau an diesem Punkt an und realisiert systemübergeordnet einen durchgängigen integralen Planungsprozesses durch IFC-basierte Schnittstellen zur Anbindung von LCA-Werkzeugen an BIM-Modelle und die Aufbereitung der LCA-Ergebnisdaten zur Nutzung in Nachhaltigkeitsbewertungssystemen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die planungsbegleitende Anwendbarkeit von Ökobilanzierungen bereits in frühen konzeptionellen Planungsphasen gelegt.

BIM-basierte Integrale Planung – ein Integrationsansatz für den Planungsbegleitenden Einsatz von LCA image
Dr. Petra von Both
Leiterin Department Building Lifecycle Management (BLM), Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
15:30
IFC im Ausschreibungsprozess
IFC im Ausschreibungsprozess image
Alex Mohr Miesler
Leitender Systembetreuer & BIM Experte, ORCA Software
IFC im Ausschreibungsprozess image
Christian Gold
Beratender Architekt & BIM Professional
16:00
BIM in construction of monuments
BIM in construction of monuments image
Jakub Masak
Company Owner, Masak & Partner
16:30
Startup Pitches

Techpreneurs are presenting their innovative BIM and Smart Construction solutions!

Select date to see events.

Subject to modification.