Kurz und Knapp: Mehrwert von BIM für die Immobilienwirtschaft

Savills plc ist ein weltweit tätiges Immobilienberatungsunternehmen, das mit über 600 Niederlassungen in 60 Ländern auf der ganzen Welt vertreten ist. Gegründet im Jahr 1855, hat Savills eine langjährige Geschichte und verfügt über ein breites Angebot an Beratungs- Management- und Transaktionsdienstleistungen sowie Fachwissen in mehreren Bereichen der Real Estate Industrie.

Christian Scheck, Director / Head of Occupier Services Germany, Savills

Im Rahmen unserer Rubrik Innovations 4 BIM spricht Christian Scheck, Director / Head of Occupier Services Germany von Savills auf der BIM World Bühne über den Mehrwert von BIM für die Immobilienwirtschaft. Er hat für uns ein paar Fragen im Vorfeld beantwortet.

  • BIM World: Ist die Real Estate Industrie durch den Einsatz von BIM innovativer geworden? Was hat sich mit der Einführung von BIM verändert?

Christian Scheck: Das kann ich ganz schnell beantworten: Nicht nur, dass BIM in der Real Estate Industrie noch sehr wenig Anwendung in der Planung und Ausführung findet, auch fehlt vielen Playern der Branche generell noch das Verständnis rund um BIM. Wir stecken hier also noch in den Kinderschuhen.

  • BIM World: Mit welchen Herausforderungen ist die Immobilienbranche in Sachen BIM konfrontiert?

Christian Scheck: Eine typische Herausforderung, die oft genannt wird, ist, dass noch viel zu wenige Planer tatsächlich handlungsfähig für BIM sind. Und weiter:  Muss sich der Ausbildungsstand für Bauleiter verändern? Sind Einzelvergaben über regionale Handwerkerbetriebe weiterhin machbar? Hier gibt es noch viele offene Baustellen mit großem Aufklärungsbedarf. Uns muss erstmal bewusst sein – für die Technik sind dies keine wirklichen Herausforderungen mehr – die Herausforderung spielt sich maßgeblich in unseren Köpfen ab.

  • BIM World: Sie werden auf der Hauptbühne auf der BIM World am 28. November über den Wert von BIM für die Immobilienwirtschaft sprechen. Welche Vorteile bringt BIM für die Projektentwickler und Nutzer?

Christian Scheck: Die hohe Prozess-Transparenz von BIM schafft beim Nutzer/Mieter Vertrauen und stellt eine Art Qualitätssiegel für den Gebäudebetrieb dar. Für den Projektentwickler und Investor werden Projekte deutlich planbarer – Risiken werden mit BIM minimiert, Bauzeiten werden belastbarer und verkürzt. Demnach ist es umso wichtiger, dass die Immobilienwirtschaft heute artikulieren muss, wo die Technik morgen dem Anwender Erleichterung verschaffen soll.  

Erfahren Sie mehr über das BIM World Konferenzprogramm und sichern Sie sich Ihr Ticket!